Komplexe parodontale Probleme, komplexe implantologische Lösungen

Die Einbeziehung parodontaler „Risikopatienten“ in implantat-prothetische Behandlungskonzepte nimmt an Bedeutung zu. Univ.-Prof. DDr. Georg Watzek, Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik, Wien, und Prim. Dr. Rudolf Fürhauser, Akademie für orale Implantologie, Wien, stellen rekonstruktive Lösungen vor.

In der Rubrik „State of the Art“ der Implant Tribune Austrian Edition vom 4. April 2012 widmen sich Univ.-Prof. DDr. Georg Watzek sowie Prim. Dr. Rudolf Fürhauser den Themen „Ersatz eines parodontal geschädigten Einzelzahnes“, „Implantationen im partiell zahnlosen, parodontal geschädigten Kiefer“ sowie „Sofortimplantation und Sofortrekonstruktion des Gesamtkiefers“. Hier können ihre Ausführungen in voller Länge nachgelesen oder heruntergeladen werden (PDF – Quelle IMPLANTTRIBUNE Austrian Edition · Nr. 4/2012 · 4. April 2012).