Die Foundation for Oral Rehabilitation (FOR)

Ein Höhepunkt auf dem Nobel Biocare Symposium 2014 war die Einführung der Foundation for Oral Rehabilitation (FOR) für die Region D-A-CH durch den Vorsitzenden des wissenschaflichen Komitees, Prof. Dr. Dr. Neukam. Die unabhängige internationale Stiftung wurde vor einem Jahr im Rahmen des Global Symposiums in New York vorgestellt. Ihr Ziel: die orale Rehabilitation von Patienten zu fördern und humanitäre Projekte zu unterstützen. Die FOR, gestaltet von führenden Wissenschaftlern und Zahnmedizinern, basiert auf dem langjährigen Engagement von Nobel Biocare in den Bereichen Wissenschaft, Bildung und humanitäres Engagement.

  • FOR Education – interaktive Plattform, welche dem oralen Rehabilitationsteam die Möglichkeit bietet, Erfahrungen auszutauschen und somit der Förderung junger Kollegen in ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung dient!
  • FOR Science – fördert den wissenschaftlichen Austausch und engagiert sich für moderne, patientenzentrierte Behandlungskonzepte im Rahmen wissenschaftlicher Publikationen und spezieller FORum Events!
  • FOR Humanity – unterstützt humanitäre Aktivitäten von Ärzten und Zahnärzten, indem es kostenfreie Produkte für humanitäre Behandlungen bereitstellt!
Dr. Hinze, Dr. Heuberer, Dr. Hof & Dr. Horvarth (v.l.n.r.)

Dr. Hinze, Dr. Heuberer, Dr. Hof & Dr. Horvarth (v.l.n.r.)

Der Bereich FOR Education fand auch im Parallelprogramm Berücksichtigung. Im Rahmen eines interaktiven FORums unter der Moderation von Dr. Christian Lex, München erhielten junge Zahnmediziner die Möglichkeit, ihre Praxiskonzepte und implantologischen Erfahrungen dem Publikum präsentieren. Das Auditorium konnte sich (inter)aktiv beteiligen: Per Fernbedienung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu zahnmedizinischen Sachverhalten zu beantworten. Die Auswertung wurde anschließend präsentiert und mit den Referenten Dr. Simone Heuberer, Dr. Marc Hinze, Dr. Markus Hof, Dr. Sebastian Horvarth, PD Dr. med. dent. Joannis Katsoulis, Dr. Nicolas Widmer und Priv. Doz. Ass. Prof. Dr. Bernhard Pommer diskutiert.

Bertrand Piccard

Bertrand Piccard

Im Rahmen der Konzeptführung präsentierte Prof. Neukam den Zuhörern einen ganz besonderen Gast. Den Schweizer Psychiater und Wissenschaftler Bertrand Piccard, der zusammen mit Brian Jones als erster Mensch die Erde in einem Ballon umkreiste. Der Wissenschaftler schätzt und unterstützt den humanitären Anspruch der FOR sehr. Piccard ist Gründer von „Winds of Hope“. Die Stiftung unterstützt Hilfsorganisationen, die gegen kaum bekannte Krankheiten kämpfen. In seinem einnehmenden Vortrag reflektierte er die Akzeptanz des Lebens und die Eroberung der Lebensqualität für alle Menschen.

IMG_1042_NOB_München_Kongress 1.Tag_low

„Nur eine stetige Veränderung der Höhe und der damit verbundenen Abwurf des Ballastes führt zu neuen Ideen und ihrer Umsetzung. Die Gefahr besteht darin, dass wir unsere Überzeugungen behalten, statt sie zu verändern“, so der Visionär, der sich für die Verbesserung der Menschenrechte weltweit Zeichen setzt. FOR you!

Die Ergebnisse der FOR-Konsensuskonferenz präsentierte Dr. med. Dr. med. dent. Falk Wehrhan, nachzulesen in der ersten Ausgabe des European Journal of Oral Implantology.

Dr. Dr. Falk Wehrhan

Dr. Dr. Falk Wehrhan

Weitere Infomationen zu Vorträgen und Workshops beider Fortbildungstage des Nobel Biocare Symposiums 2014 folgen in Kürze.

Weitere Beiträge zum Nobel Biocare Symposium 2014: Vorkongress | Tag 1 | Tag 2 | Video | Stimmen

Fotos © Marco Sensche